L’Alano

Der ideale Begleiter zu jedem Anlass.

Ein Chianti, wie er sein soll: Fruchtig, harmonisch und rund passt er zu jedem Essen und verschönert einen Abend auch darüber hinaus.

Hintergrund

«L’Alano» ist das italienische Wort für die Dogge. Der große und mächtige Hund symbolisiert seit dem Mittelalter das Wappentier der Grafen von Toggenburg. Ein treuer Begleiter durch eine lange und bewegte Geschichte, der auch unseren Chianti, der ein Stück gelebte toskanische Weinkultur ist, auf seinen Wegen beschützen soll.

Weinbeschreibung

Aussehen:
Leuchtendes, lebendiges Rubinrot mit zarten, violetten Reflexen.

Aroma:
Intensive Nase mit ansprechender Komplexität. Es dominieren rote Früchte (Herzkirschen, Himbeeren, Erdbeeren). Dazu kommen Anklänge von Vanille und Zedernholz.

Am Gaumen trocken und weich mit eleganter, fast jugendlicher Frische. Harmonisches Mundgefühl mit angenehm anhaltendem Abgang.

Speisenbegleitung:
Passt hervorragend zu Pasta-, Pizza- und Fleischgerichten, wie Kalb- Rind- und Schweinefleisch, außerdem zu mittel gereiftem Käse.

Rebsorten:
90% Sangiovese, 10% Canaiolo und Colorino

Weinbereitung

Für den L’Alano kommen die besten Trauben aus unseren verschiedenen Weinlagen zusammen. Die verschiedenen Expositionen, Bodenbeschaffenheiten und Alter der Weinstöcke ergeben eine wunderbare Ausgangslage für einen kompletten und komplexen Wein.

Der L’Alano wird im Betontank vergoren, wo er im Anschluss auch gleich den biologischen Säureabbau erfährt. Der Ausbau erfolgt für 10 Monate, mit einer kurzen Exkursion in ein mittelgroßes Holzfass, auch wieder vorwiegend in Betontanks. Schließlich kommt er nach dreimonatiger Reifung in der Flasche in den Verkauf.